Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Website-Navigation zu verbessern und die Website-Nutzung zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.
Streetsfilm Gmbh | Knippgsgasse 28 | 34576 Homberg (Efze)

Donbass Days

Von einem, der auszog, das Helfen zu lernen

Um dieses Video sehen zu können, stimmen Sie bitte der Nutzung externer Cookies zu.

&
Auftraggeber
2022
Produktionsjahr
20
Minuten
Länge

In der Ostukraine stehen sich seit Jahren prorussische Seperatisten und ukrainische Truppen in einem Patt gegenüber - die Kontaktlinie bewegt sich kaum, für die Bewohner des Donbass ist der Krieg zum Alltag geworden.

In dieses umkämfte Gebiet zieht es den neunzehnjährigen Tschechen Jakub  ́Kuba ́ Laichter. Er will verstehen, was es heißt, wirklich gebraucht zu werden. Im Kriegsgebiet will er sich nützlich machen – und entdecken, was ein erfülltes Leben sein könnte.

Kuba versteht sich als Europäer. Er will sich nicht damit zufrieden geben, im friedlichen Prag ein privilegiertes Leben zu führen, während andere Europäer ohne Strom und fließend Wasser in einem militärischen Konflikt feststecken.

In dieser Hinsicht ähnelt Kuba seinem Vater Lukácš Laichter. Lukácš war Krisenhelfer für verschiedene NGOs, unter anderem im Balkankrieg. Als er sich nach langer Depression das Leben nahm, war Kuba 11. In der Familie wurde über Lukácš Leben und Sterben nie offen gesprochen. Heute will Kuba verstehen, was seinen Vater angetrieben hat. Endlich will er sich mit diesem Teil seines Lebens auseinandersetzen.

Ein europäischer Krieg betrifft jeden von uns. Welche Rolle werden wir spielen?

Philipp Schaeffer, Regisseur

Ein europäischer Krieg betrifft jeden von uns. Welche Rolle werden wir spielen?

Philipp Schaeffer, Regisseur

Ein europäischer Krieg betrifft jeden von uns. Welche Rolle werden wir spielen?

Philipp Schaeffer, Regisseur

Die Menschen im Film

Der Regisseur

Philipp Schaeffer

Zur Website

Philipp Schaeffer ist ein Hamburger Dokumentarfilmer. Nach seinem Abschluss in Philosophie vom Kings College London 2017 arbeitete er zwei Jahre in Los Angeles an dokumentarischen Augmented Reality Projekten. Außerdem entstand in dieser Zeit bereits in Zusammenarbeit mit Hübner/Wallenfels Eggs, Rocks, Human Beings, ein crossmedia Dokumentarfilmprojekt in VR und in 2D über Inuit Jugendliche in der kanadischen Arktis. Gegenwärtig studiert er Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seine Arbeit wurde auf Festivals wie Sundance oder Tribeca gezeigt und u.a. durch Google Daydream und die Film- und Medienstiftung NRW gefördert.

Produkte zum Film

No items found.